2020/2021
Antependien für die Andreas-Kirchengemeinde, Frankfurt-Eschersheim

Ev. Kirchengemeinde Worms Ibersheim - schwarzes Antependium am Lesepult

2020/2021
Antependien und Wandgestaltung für die Ev.-Kirchengemeinde, Worms-Ibersheim

Paramente aus unserer Werkstatt sind kostbare, handgearbeitete Unikate. Sie brauchen spezielle Paramentenschränke zur Aufbewahrung und bedürfen der regelmäßigen Pflege….
…..nur dann haben Sie lange Freude an Ihren Paramenten.
Leider geht das Wissen um die Pflege und den Umgang mit (wertvollen) Textilien immer mehr verloren.
Deshalb möchten wir Sie auf einige Dinge hinweisen. 
Tipps zur Aufbewahrung der Antependien
• Hängend in einem trockenem, Staub- und lichtgeschützten Schrank mit Lüftungsschlitzen
• Der Schrank sollte mit herausnehm- oder herausziehbaren Messing- oder Alurohrstangen versehen sein. Messing- oder Alurohrstangen sind rostfrei, glatt und splitterfrei
• Die Messing- oder Alurohrstangen in angemessenen Abstand anbringen, damit die Antependien nicht zu dicht hängen. Sie müssen“atmen“ können, dadurch wird Schimmelbildung, Knitter- und Quetschfalten vermieden
• Die Messing- oder Alurohrstangen vorsichtig durch die obere Lasche am Antependium schieben und so im Schrank hängend aufbewahren. Nicht das Antependium selbst über die Metallrohre hängen, sonst entstehen über die Jahre Knickfalten und Farbveränderungen, die nicht entfernt werden können.

Antependien aus Reiner Schurwolle
Antependien aus unserer Werkstatt, die überwiegend oder teilweise aus Reiner Schurwolle bestehen, sind nach dem Handfilzen, Spinnen oder Färben mit einem Mottenschutzmittel behandelt.
Motten können jedoch Resistenzen gegen diese Mittel entwickeln.
Unsere Empfehlung:
• Mottenschutzpapier im Paramentenschrank einlegen/hängen und ebenfalls regelmäßig wechseln nach Angaben des Herstellers
• Hängen Sie sich einen Kalender in den Paramentenschrank und markieren Sie den Wechsel des Mottenschutzpapiers, z. B. Frühjahr (Ostern) und Herbst (Erntedank oder Advent)
• Ebenfalls in regelmäßigem Turnus (beim Wechsel der liturgischen Farben 2 x im Jahr) Altarplatte und Kanzel/Lesepultauflage und das Antependium vorsichtig mit einer feinen Düse und wenig Druck absaugen
• Halten Sie die Flächen (z. B. Altarplatte) auf denen die Antependien liegen, trocken und sauber, dann fühlen sich die Tiere nicht wohl und dringen nicht in das Material ein