2019 – “LINIATUREN” Textile Installation während der Passionszeit vom 12. März bis 9. April 2019 in der Evangelischen Stadtkirche Darmstadt.
Textile Installation während der Passionszeit vom 12. März bis 9. April 2019 in der Evangelischen Stadtkirche Darmstadt.Horizontale Linien aus textilem Material, in verschiedenen Feinheitsgraden, durchziehen, zerteilen und überspannen das Kirchenschiff während der Passionszeit.
Sie durchkreuzen, spalten und durchschneiden den Luftraum. Die zum Teil aus Luftmaschen entstandenen weißen und transparenten Fäden bilden eine fragile neue Ebene im Raum, die zu besonderen Anlässen mit Licht verstärkt ins Immaterielle übergehen kann. In Verbindung mit Licht wirken die weißen Linien unscheinbar und vergänglich, vergleichbar mit Kondensstreifen am Himmel.

2015 – „Feuersäule“ Textile Installation 24. Mai bis 21. Juni in der Katharinenkirche Oppenheim
Die „Feuersäule“ befindet sich in der Vierung des Ostchors der Katharinenkirche und strebt vertikal nach oben, durchdringt den höchsten Punkt im Raum und läuft im Vierungsturm optisch als Lichtspur nach außen sichtbar weiter. Es entsteht eine gegenläufige Bewegung von unten nach oben wie von oben nach unten, emporsteigend, wie herabkommend. Unterstützt wird dies durch das Beleuchten der Säule im Kirchenraum, was eine wechselnde Wahrnehmung bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen bewirkt und eine Verbindung zur Lichtspur im Vierungsturm erzeugt. Der gewohnte Eindruck des Kirchenraums wird durch diesen temporären Eingriff verändert. Ebenso wird der gewohnte Ablauf des Gottesdienstes „gestört“, so dass er sich für eine kurze Zeit verändern muss. Inspirationen und Emotionen sollen durch die räumliche Installation einer liturgischen Farbe an zentraler Stelle im Kirchenraum geweckt werden, sie nach außen weiter führen und das Innen und Außen miteinander verbinden.​

2014 – “Die Farbe Lila” – Sodener Passion 2014 „Verhüllung“

Altarverhüllung im Chorraum und im Außenbereich der Ev. Kirche in Bad Soden
Konzept : Marie-Luise Frey, Künstlerin und Leiterin der Textilwerkstatt am Elisabethenstift in Darmstadt
Umsetzung: Textilwerkstatt am Elisabethenstift: Anke Bläß und Marie-Luise Frey.
Denn was sichtbar ist, das ist zeitlich; was aber unsichtbar ist, das ist ewig.
2.Kor 4,18

2012 – “SECHS-FARBEN-PROJEKT”
Anlässlich des 120jährigen Jubiläums der Textilwerkstatt am Elisabethenstift startet – in
Kooperation mit der Stadtkirche Darmstadt und der Darmstädter Kantorei – eine Serie von
temporären textilen Installationen von Marie-Luise Frey.
Das Sechs-Farben-Projekt beginnt mit dem Kirchenjahr am 1. Advent und endet mit
dem Ewigkeitssonntag 2012. Im Laufe des Kirchenjahres werden die liturgischen Farben,
Violett, Weiss, Rot, Grün und Schwarz durch sechs temporäre Installationen im Chorraum
der Stadtkirche räumlich, zeitlich und sinnlich erlebbar sein.